Menu sup

Geschichte

Geschichte

Juan Malberti entwarf diesen Leuchtturm im Jahr 1900, der am 1. November 1903 mit einem Leuchtfeuer mit 2 + 1 Verdunkelungen alle 12 Sekunden eingeweiht wurde. Er war bis 1982 in Betrieb, bevor man ihn endgültig abgeschaltete und durch andere Leuchtfeuer ersetzte, die im Zuge der Kai-Verlängerung installiert worden waren. Das Gebäude wurde Stein für Stein abgetragen, die durchnummeriert und am aktuellen Standort an der großen Straße – dem Dreh- und Angelpunkt des Handelskais – wieder zusammengesetzt wurden. Vor diesem Leuchtturm gab es einst einen Holzturm mit einer achteckigen Laterne mit Holzstreben und einer Reflektorleuchte mit Dauerlicht. Die Stromversorgung erfolgte im Jahr 1918, und von 1966 bis zur endgültigen Ausschaltung wurde ein gemischtes, mit Strom und Gas betriebenes System eingesetzt, das heute in der Seezeichen-Ausstellung im Leuchtturm von Portopí zu sehen ist.