Menu sup

Geschichte

Geschichte

Der Entwurf stammt von Fernando Moscardó und Rafael Soler. Die Ausschreibung der Bauarbeiten erfolgte zwar 1974, doch wurden sie aufgrund verwaltungstechnischer Probleme erst 1975 aufgenommen. Die Anlage ist der höchste Leuchtturm auf den Balearen, 52 m bis zur Brennebene, und besaß anfangs eine elektrische Beleuchtung mit Sealed-Beam-Lampen, die hier auf den Balearen zum ersten Mal zum Einsatz kamen. Es handelt sich um den typischen Leuchtturm der 1960er-Jahre, der im Rahmen des Verbesserungsplans von 1967 errichtet wurde und aus einem Betonturm bestand, jedoch ohne Wohnungen für Seezeichentechniker, da er von Anfang an automatisiert war. Seit seiner Eröffnung am 1. November 1978 waren die im Leuchtturm von Botafoc lebenden Techniker auch für seine Instandhaltung zuständig. Die Laterne stammt von der Firma Racional S.A. und hat 2,25 m Durchmesser. Wegen der enormen Turmhöhe wurde ein Lastenaufzug installiert, damit die Techniker das Material bis in die Laterne befördern konnten. Gegenwärtig ist der Leuchtturm mit zwei Elektromotoren ausgestattet, sodass die ursprünglich vorhandene Quecksilberwanne überflüssig wurde.